Zum Artikel springen
Filme für Kinder und Jugendliche
BJF-Clubfilmothek

Bestellnummer DVD in der BJF-Clubfilmothek2 930 586     Bestellnummer BD in der BJF-Clubfilmothek2 960 586     5      Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen  Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Diese Seite drucken URL dieses Films (Perma-Link)      Diese Seite auf facebook empfehlen

Die Mitte der Welt

Filmfoto: Die Mitte der Welt

"Die Mitte der Welt" ist die überwältigende Verfilmung von Andreas Steinhöfels Roman-Bestseller.

Der siebzehnjährige Phil ist auf der Suche. So wenig er über seine Vergangenheit und seinen Vater weiß, so chaotisch ist seine Gegenwart: Seine Mutter Glass hat mal wieder einen neuen Liebhaber, seine Zwillingsschwester Dianne zieht sich immer mehr in ihre eigene Welt zurück. Zwischen beiden herrscht eine rätselhafte Eiszeit. Und dann passiert es: Ein neuer Schüler betritt nach den Sommerferien die Klasse und Phil verliebt sich in der Sekunde unsterblich. Nicholas scheint seine Gefühle zwar zu erwidern, doch er gibt Phil auch viele Rätsel auf. Das Chaos ist perfekt. Phils Suche nach seiner Mitte der Welt wird immer drängender.

Trailer


Die Mitte der Welt
Deutschland, 2016
Spielfilm, 111 Minuten

Regie: Jakob M. Erwa
Drehbuch: Jakob M. Erwa, nach dem gleichnamigen Roman von Andreas Steinhöfel
Kamera: The Chau Ngo
Schnitt: Carlotta Kittel
Musik: Paul Gallister
Besetzung: Louis Hofmann, Sabine Timoteo, Jannik Schürmann, Svenja Jung u.a.
Produktion: Neue Schönhauser Filmproduktion, Prisma Film u.a.

BJF-Empfehlung: ab 14 Jahren
FSK: ab 12 freigegeben
Stichworte: Homosexualität, Coming-of-Age, Literaturverfilmung
Sprache: Deutsch

Auszeichnungen: Filmkunsttage Sachsen-Anhalt 2016: Auszeichnung als bester Darsteller für Louis Hoffmann; Filmkunstmesse Leipzig 2016: Preis derJugendjury; 27. Lesbisch-Schwules Filmfest Hamburg: Publikumspreis als bester Langfilm; Filmfest München 2016

Pressezitate:
"Erwas Film ist ausgezeichnet. Skurril, eigentümlich, dabei aber auch konventionell und exzellent gespielt."
(Kritiken.de)

"Ein unbedingt sehenswertes Coming-of-Age-Drama zwischen Selbstfindung, erster schwuler Liebe und verschütteten Familiengeheimnissen."
(Filmstarts.de)

"Die Intensität jugendlichen Erlebens spiegelt sich auf wunderbare Weise im kreativen Einsatz stilistischer Mittel, die der Inszenierung eine ganz eigene Qualität verleihen."
(Spielfilm.de)

"Mit welcher Intensität Hofmann hier die Trennungsszene hinlegt, das ist schon eine Klasse für sich!"
(Programmkino.de)


FSK: ab 12 freigegeben

Entleihen für nichtgewerbliche öffentliche Vorführung (75,- / 40,- € erster Tag ...)

zur Entleihliste hinzufügen Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen



zur Merkliste hinzufügen Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Foto-Download für Entleiher


Internet-Tipps:


 

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend