Zum Artikel springen
Filme für Kinder und Jugendliche
BJF-Clubfilmothek

Bestellnummer DVD in der BJF-Clubfilmothek2 930 511     Bestellnummer Blu-ray Disc in der BJF-Clubfilmothek2 960 511          Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen  Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Diese Seite drucken URL dieses Films (Perma-Link)      Diese Seite auf facebook empfehlen

Starke Mädchen weinen nicht

Filmfoto: Starke Mädchen weinen nicht

Nach dem Jugendbuch-Bestseller „Für Akkie!“ von Jacques Vriens

Akkie ist ein starkes Mädchen, das sich mutig dem Leben stellt. Ob in der Schule oder beim Fußball: Akkie ist immer vorne mit dabei. Ihr Klassenkamerad Joep findet jedoch, dass Mädchen und Fußball nicht zusammenpassen und nutzt jede Gelegenheit, sich mit ihr anzulegen.

Kurz vor einem wichtigen Fußballturnier erkrankt Akkie an Leukämie und muss schmerzlich erfahren, dass das Leben eigenen Spielregeln folgt. Doch die ganze Klasse rückt näher zusammen, um Akkie in ihrem Kampf zu unterstützen.

„Starke Mädchen weinen nicht ehrt auf schöne und integre Weise alle (jungen) Helden, die gegen eine ungerechte Krankheit kämpfen müssen.“
(Cinemagazine)


Starke Mädchen weinen nicht
Achtste Groepers Huilen Niet
Niederlande, 2012
Spielfilm, 95 Minuten, Farbe

Regie: Dennis Bots
Drehbuch: Karin van Holst Pellekaan, nach dem Jugend­buch „Für Akkie!“ von Jacques Vriens
Kamera: Gerd Schelfhout
Musik: Johan Hoogewijs
Besetzung: Hanna Obbeek, Nils Verkooijen, Fiona Livingston, Bram Flick u.a.
Produktion: Bijker, Rinkel Film, Evangelische Omroep, Living Stone u.a.

BJF-Empfehlung: ab 10 Jahren
FSK: ab 6 freigegeben
Stichworte: Krankheit, Schule
Sprachen: Deutsch, Niederländisch
Untertitel: Deutsch


FSK: ab 6 freigegeben

Entleihen für nichtgewerbliche öffentliche Vorführung (75,- / 40,- € erster Tag ...)

zur Entleihliste hinzufügen Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen


zur Merkliste hinzufügen Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Foto-Download für Entleiher


Internet-Tipps:


 

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend