Zum Artikel springen
Filme für Kinder und Jugendliche
BJF-Clubfilmothek

Bestellnummer DVD in der BJF-Clubfilmothek2 930 260     Keine Open-Air-Vorführung      Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen  Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Diese Seite drucken URL dieses Films (Perma-Link)      Diese Seite auf facebook empfehlen

Ein Freund von mir

Filmfoto: Ein Freund von mir

Acht Jahre nach seinem Debütfilm Absolute Giganten legt Sebastian Schipper nun den lang erwarteten Nachfolger vor. Erneut geht es um Freundschaft, Liebe und das Leben.

Was passiert, wenn ein introvertierter Mathematiker und ein durch­geknallter Lebenskünstler aufeinander treffen? Entweder sie hassen sich oder sie werden Freunde. Im Falle von Karl und Hans passiert das Letztere. Gut für uns, denn wir dürfen Ihnen dabei zuschauen.

„Bist Du glücklich?“ Karl aufstrebender Jungmanager einer Ver­sicherung, weiß auf diese Frage von Aushilfs-Jobber Hans keine Antwort. Sein Leben langweilt ihn - bis Hans ihm zeigt, was glücklich macht. Nackt mit dem Porsche fahren zum Beispiel. Freund­schaft heißt für Hans, alles zu teilen - auch seine „Königin“ Stelle. Das ist zu viel für Karl. Doch einen Freund wie Hans wird man nicht mehr los, und eine Frau wie Stelle vergißt man nicht...


Ein Freund von mir
Deutschland, 2006
Spielfilm, 84 Minuten, Farbe

Regie: Sebastian Schipper
Drehbuch: Sebastian Schipper
Kamera: Oliver Bokelberg
Schnitt: Jeffrey Marc Harkavy
Musik: Gravenhurst
Darsteller*innen: Daniel Brühl, Jürgen Vogel, Sabine Timoteo, Peter Kurth, Michael Witten­born, Steffen Groth u.a.
Produktion: X-Filme

BJF-Empfehlung: ab 12 Jahren
FSK: ab 0 freigegebenFSK: ab 0 freigegeben
Stichworte: Freundschaft, Liebe
Sprache: Deutsch

Pressezitate:
„Regisseur Schipper gelingt es, dass die Figuren ihre Geheimnisse bewahren und dennoch glaubwürdig und stimmig bleiben. Dabei ist seine Schauspielführung so feinfühlig, dass Sabine Timoteo mit ihrer kleinen, aber wichtigen Rolle als zauberhafter Zankapfel trotz aller zur Schau gestellten Fragilität von den beiden Kraftfeldern nicht zerdrückt wird. Wie Schipper hier Emotionen so einfängt, dass sie noch lange nachschwingen, zeigt, dass sein Film wahrhaftig ist und immer wieder den Kern der Sache trifft. Ein kompaktes, perfekt geschnürtes Kinokleinod, das nur einen Makel hat – es dauert nur 84 Minuten.“
(Norbert Raffelsiefen, www.programmkino.de)

"Übergang. Reise. Transit. Auf der Straße. In der Luft. Im Aufzug. Vor dem Abflug. Eingänge. Ausgänge. Vom einen zum anderen. Plötzlich bricht der Ton ab und es wird still. Oder in die Stille tritt eine Melodie, kommt näher und wird größer. Und von einem Moment zum nächsten ist etwas da, was es vorher nicht gab. Ein Freund. Eine Frau. Musik."
(Sebastian Schipper)

Film des Schulfilmkanons


Entleihen für nichtgewerbliche öffentliche Vorführung (75,- / 40,- € erster Tag ...)

zur Entleihliste hinzufügen Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen



zur Merkliste hinzufügen Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Foto-Download für Entleiher


Filmkritik von Jugendlichen: spinxx.de – das Onlinemagazin für junge Medienkritik

Internet-Tipps:


 

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend