Zum Artikel springen
Filme für Kinder und Jugendliche
BJF-Clubfilmothek

Bestellnummer DVD in der BJF-Clubfilmothek2 930 146     5      Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen  Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Diese Seite drucken URL dieses Films (Perma-Link)      Diese Seite auf facebook empfehlen

Schildkröten können fliegen

Filmfoto: Schildkröten können fliegen

Dieses Meisterwerk aus dem Iran, zutiefst realistisch, erschütternd, herb und schön durch die Liebe der Geschwister, ist endlich auch in Deutschland als DVD in Originalfassung mit deutschen Untertiteln erschienen. Der Film wurde mit der Caméra d'Or der Quinzaine des Réalisateurs in Cannes 2000 und vielen anderen Festivalpreisen ausgezeichnet. Vom gleichen Regisseur in der BJF-Clubfilmothek: „Auch Schildkröten können fliegen“.

„Satellit“ ist dreizehn Jahre alt, technisch begabt und selbstbewusster Anführer einer Bande kurdischer Flüchtlingskinder. Nahe der türkisch-iranischen Grenze sammeln sie Landminen, die Satellit für eine kleine Summe an einen Zwischenhändler verkauft. Damit verdienen sie ihren Lebensunterhalt. Explosionen sind an der Tagesordnung und viele der Kinder sind verstümmelt. Eines Tages kommt die junge Agrin mit ihrem verkrüppelten Bruder Hengow und einem zweijährigen blinden Sohn Digah in das Lager. Agrin kümmert sich nur widerwillig um Digah, den sie nach einer Vergewaltigung durch irakische Soldaten geboren hat. Satellit verliebt sich in das verzweifelte Mädchen, das seine Gefühle jedoch nicht erwidert. Als Digah sich in einem Minenfeld verirrt, wagt es nur Satellit, das Feld zu betreten, um den Jungen zu retten.


Schildkröten können fliegen
Lakposhtha hâm parvaz mikonan/ Turtles Can Fly
Iran, Irak, 2004
Spielfilm, 98 Minuten, Farbe

Regie: Bahman Ghobadi
Drehbuch: Bahman Ghobadi
Kamera: Shahram Assadi
Schnitt: Mustafa Kherqepush, Haydeh Safi-Yari
Musik: Hossein Alizadeh
Besetzung: Avaz Latif, Soran Ebrahim, Saddam Hossein Feysal, Hiresh Feysal Rahman, Abdol Rahman Karim, Ajil Zibari u. a.
Produktion: Mij Film Productions

BJF-Empfehlung: ab 14 Jahren
FSK: ab 12 freigegeben
Stichworte: Fremde Kulturen, Krieg
Sprache: OmU

Auszeichnungen: Berlinale 2005: Friedensfilmpreis; San Sebastian 2004: Bester Film; Chicago 2004: Silver Hugo; Tokio 2004: Spezialpreis der Jury; Isfahan 2004: Preis der Kinderjury.

Pressezitate:
„In bedrückenden, distanzierten Bildern schildert Bahman Ghobadi die Lage kurdischer Waisenkinder in einem Flüchtlingscamp kurz vor dem zweiten Irak-Krieg. Der preisgekrönte Film beeindruckt durch eine Erzählhaltung, die den Zuschauer nicht in die Identifikation, sondern zur Auseinandersetzung zwingt.“
(Katrin Hoffmann, epd Film 5/2005)


FSK: ab 12 freigegeben

Entleihen für nichtgewerbliche öffentliche Vorführung (75,- / 40,- € erster Tag ...)

zur Entleihliste hinzufügen Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen



zur Merkliste hinzufügen Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Foto-Download für Entleiher


Ausführliche Filmkritik: Online-Partner des BJF: Kinder- und Jugendfilm Korrespondenz (KJK)

Filmkritik von Jugendlichen: spinxx.de – das Onlinemagazin für junge Medienkritik

Internet-Tipps:


 

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend