Zum Artikel springen
Filme für Kinder und Jugendliche
BJF-Clubfilmothek

Bestellnummer DVD in der BJF-Clubfilmothek2 930 143     5      Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen  Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Diese Seite drucken URL dieses Films (Perma-Link)      Diese Seite auf facebook empfehlen

Die Reise des jungen Che

Filmfoto: Die Reise des jungen Che

In den frühen 50er Jahren unternehmen die Medizinstudenten Che Guevara und Alberto Granado eine abenteuerliche Reise quer durch Südamerika über Chile, Peru und Venezuela. Zunächst starten sie mit einem alten Motorrad, dann geht es zwangsweise zu Fuß weiter, per Amazonas-Dampfer oder auf den Ladeflächen unzähliger klappriger Lastwagen. Nach und nach lernen sie so die soziale Wirklichkeit und politische Ungerechtigkeit auf dem gesamten Kontinent kennen. Aus den unbeschwerten Jünglingen, die sorglos in den Tag hineinleben und mit fantasievollen Abenteuergeschichten die lokalen Dorfschönheiten bezirzen, werden im Laufe der Reise nachdenkliche Männer, die am eigenen Leib die wahren Tragödien Lateinamerikas erfahren.


Die Reise des jungen Che
Diarios de motocicleta/ The Motorcycle Diaries
Brasilien, USA, 2004
Spielfilm, 126 Minuten, Farbe

Regie: Walter Salles
Drehbuch: José Rivera, Ernesto Ché Guevara, Alberto Granado
Kamera: Eric Gautier
Schnitt: Daniel Rezende
Musik: Gustavo Santaolalla
Besetzung: Gael García Bernal, Rodrigo de la Serna, Mía Maestro, Mercedes Morán, Jean Pierre Noher, Lucas Oro, Marina Glezer, Sofia Bertolotto, Jorge Chiarella, Susana Lanteri u. a.
Produktion: South Fork Pictures, Film Four

BJF-Empfehlung: ab 12 Jahren
FSK: ab 6 freigegeben, FBW: "besonders wertvoll"
Stichworte: Armut, Biografien, Lateinamerika
Sprachen: Deutsch, Spanisch
Untertitel: Deutsch für Hörgeschädigte

Pressezitate:
„Road Movie über die Suche junger Leute nach ihrem Platz im Leben, inspiriert von wahren Erlebnissen, verfilmt in betörenden Landschaftsbildern und einer emotional packenden Inszenierung, die dafür sorgt, dass man nahezu mit denselben naiven Augen wie der spätere Revolutionsführer Che Guevara das in ähnlicher Form heute noch bestehende Elend des Kontinents entdeckt.“
(Andrea Dittgen, film-dienst Nr. 4/2005)

„In Form einer Serie von Schnappschüssen gelingt Walter Salles ein zutiefst leidenschaftliches und uneitles Coming-of-Age-Movie, das mit heiteren Episoden beginnt, um später ernst über Lebensanschauungen und politische Notwendigkeiten zu referieren. Gael Garcia Bernal überzeugt in der Rolle des wohl berühmtesten Revoluzzers.“
(Blickpunkt: Film)


FSK: ab 6 freigegeben 3 8

Entleihen für nichtgewerbliche öffentliche Vorführung (75,- / 40,- € erster Tag ...)

zur Entleihliste hinzufügen Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen



zur Merkliste hinzufügen Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Foto-Download für Entleiher


Internet-Tipps:


 

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend