Zum Artikel springen
Filme für Kinder und Jugendliche
BJF-Clubfilmothek

Bestellnummer DVD in der BJF-Clubfilmothek2 930 066     5      Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen  Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Diese Seite drucken URL dieses Films (Perma-Link)      Diese Seite auf facebook empfehlen

Das weiße Rauschen

Filmfoto: Das weiße Rauschen

Ein bewegendes Psychodrama aus Deutschland – mit einem herausragenden Daniel Brühl in der Hauptrolle.

Den 21-jährige Lukas zieht es aus der Provinz in die Rheinmetropole Köln. Dort wohnt er in der WG seiner Schwester Kati. Er hat das sichere Gefühl: Jetzt fängt das Leben an. Sofort stürzt er sich ins Nachtleben. Lukas führt ein Leben im Dauerrausch. Es gibt Partys, Drogen und eigentlich eine Menge Spaß. Bis er plötzlich anfängt, immer häufiger auszurasten und Stimmen zu hören. Die Stimmen beschimpfen ihn und Lukas fühlt sich verfolgt. Paranoide Schizophrenie, lautet die Diagnose der Ärzte. Nun beginnt für Lukas der Kampf gegen das Chaos in seinem Kopf. Am Ende einer Reise, die ihn bis an die spanische Atlantikküste führt, scheint er etwas gefunden zu haben, das aus dem Wahnsinn herausführen könnte: Das weiße Rauschen ...


Das weiße Rauschen
Deutschland, 2001
Spielfilm, 103 Minuten, Farbe

Regie: Hans Weingartner
Drehbuch: Hans Weingartner, Toby Ammann, Matthias Schellenberg, Katrin Blum
Kamera: Matthias Schellenberg, Hans Weingartner
Schnitt: Dirk Oetelshoven, Andreas Wodraschke, Hans Weingartner
Musik: Marek Goldowski
Besetzung: Daniel Brühl, Anabelle Lachatte, Patrick Joswig, Katharina Schüttler, Ilse Strambowski, Michael Schütz u.a.
Produktion: Cameo, Kunsthochschule für Medien Köln

BJF-Empfehlung: ab 14 Jahren
FSK: ab 12 freigegeben, FBW: "besonders wertvoll"
Stichworte: Sucht/Drogen, Jugendkultur, Psychiatrie
Sprache: Deutsch

Pressezitate:
"Ambitionierter Debütfilm in 'Dogma’-Manier, der die Leidensgeschichte optisch wie akustisch raffiniert in Szene setzt (...). Durch seine suggestive Bildsprache und die Präsenz des Hauptdarstellers von außergewöhnlichem Wert, weil die Innensicht einer psychischen Erkrankung filmisch erfahrbar wird."
(film-dienst 03/2002)


FSK: ab 12 freigegeben 8

Entleihen für nichtgewerbliche öffentliche Vorführung (75,- / 40,- € erster Tag ...)

zur Entleihliste hinzufügen Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen



zur Merkliste hinzufügen Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Foto-Download für Entleiher


KFW-Arbeitshilfe (PDF)

 

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend