Zum Artikel springen
Filme für Kinder und Jugendliche
BJF-Clubfilmothek

Bestellnummer 16mm in der BJF-Clubfilmothek2 910 763     Bestellnummer DVD in der BJF-Clubfilmothek2 930 763     Bestellnummer BD in der BJF-Clubfilmothek2 960 763     Keine Open-Air-Vorführung      Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen  Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Diese Seite drucken URL dieses Films (Perma-Link)      Diese Seite auf facebook empfehlen

Bonnie und Clyde

Filmfoto: Bonnie und Clyde

Die authentische Geschichte eines berühmt gewordenen Gangsterpaares im amerikanischen Südwesten zur Zeit der großen Depression in den 20er Jahren:
Clyde Barrow und seine Freundin Bonnie Parker, zwei einfache Leute aus der Provinz, erfüllen sich ihren uramerikanischen Traum von Freiheit und Reichtum, indem sie gemeinsam Autos stehlen, Banken ausrauben und mordend durch die Lande ziehen. Von den staatlichen Autoritäten gehasst und gnadenlos verfolgt, werden sie jedoch von großen Teilen des Volkes bewundert und sogar als Helden verehrt, zumal sie die kleinen Leute verschonen. Zu ihrem eigenen Mythos tragen sie kräftig bei, indem sie in der Presse stolz von ihren Taten berichten, Fotos und sogar Gedichte von sich an die Zeitungen schicken. Doch ihr Traum währt nicht lange. Nach einem Schusswechsel mit der Polizei sind sie verwundet und ziehen sich in ein Versteck zurück. Sie werden jedoch denunziert und sterben unbewaffnet unter dem Kugelhagel von über 1000 Schüssen, die Polizisten in einem wahren Blutrausch auf sie abfeuern.

Regisseur Arthur Penn entwickelte seine Außenseiter-Ballade zum Spiegelbild amerikanischen Bewusstseins in den 60er Jahren. Nostalgisch beschwor er in seinem ersten erfolgreichen Film den Mythos des 'guten Gangsters' und kritisierte ihn gleichzeitig.


Bonnie und Clyde
Bonnie and Clyde
USA, 1967
Spielfilm, 111 Minuten, Farbe

Regie: Arthur Penn
Drehbuch: David Newman, Robert Benton
Kamera: Burnett Guffey
Musik: Charles Strouse
Darsteller*innen: Warren Beatty, Faye Dunaway, Gene Hackman, Estelle Parsons, Michael J. Pollard
Produktion: Tatira-Hiller

BJF-Empfehlung: ab 16 Jahren
FSK: ab 16 freigegebenFSK: ab 16 freigegeben, FBW: "besonders wertvoll"
Stichworte: Aussteiger/Ausreißer, Gewalt, Justiz, Kriminalfilm, Kultfilm
Sprache: Deutsch

Auszeichnungen: Oscar 1967, Beste Nebendarstellerin: Estelle Parsons, Beste Kameraführung: Burnett Guffrey

Pressezitate:
"Ausgehend von tatsächlichen Ereignissen, entwickelt Penn seine Außenseiter-Ballade zum Spiegelbild amerikanischen Bewusstseins in den 60er Jahren; der Mythos des ‘guten Gangsters’ wird beschworen und zugleich einer kritischen Revision unterzogen.”
(Lexikon des internationalen Films)

"Ein ungewöhnlicher Gangsterfilm, ungewöhnlich schon deshalb, weil er nicht in engen Großstadtstraßen, sondern in der weiten Landschaft der Südstaaten spielt. Blühende Felder sind der Hintergrund für Raub und Mord; und Bonnie und Clyde betreiben ihr Gewerbe mit einer gewissen Fröhlichkeit. Doch was man als Zynismus missverstehen könnte, weist in Wirklichkeit über den Film hinaus. In der heillosen Zeit der Wirtschaftskrise konnte man Raub zu seinem Geschäft machen, konnte man sich mit den Worten vorstellen: 'Wir rauben Banken aus!‘ und auf ein verständnisvolles Nicken rechnen. Bonnie und Clyde, das sind zwei Menschen, die in den Jahren der Verzweiflung den uralten Traum vom freien Leben träumen."
(Reclams Filmführer)


Entleihen für nichtgewerbliche öffentliche Vorführung (75,- / 40,- € erster Tag ...)

zur Entleihliste hinzufügen Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen



zur Merkliste hinzufügen Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Foto-Download für Entleiher


 

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend