Zum Artikel springen
Filme für Kinder und Jugendliche
BJF-Clubfilmothek

Bestellnummer 16mm in der BJF-Clubfilmothek2 910 651     Bestellnummer DVD in der BJF-Clubfilmothek2 930 651     5      Diesen Film zur Kaufliste hinzufügen  Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen  Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Diese Seite drucken URL dieses Films (Perma-Link)      Diese Seite auf facebook empfehlen

Das kleine Gespenst (1992)

Filmfoto: Das kleine Gespenst (1992)

Ein Nachtgespenst versteht die Welt am Tage nicht mehr... Ein liebevoll gezeichneter Film voller Witz und Unfug.

Das kleine weiße Nachtgespenst möchte die Welt furchtbar gerne einmal bei Tage sehen. Leider weckt die alte Turmuhr die Gespenster immer nur um Mitternacht. Eines Tages ist die Uhr defekt und läutet bei strahlendem Sonnenschein zur Geisterstunde. Das kleine Gespenst wacht auf, doch die Sonnenstrahlen färben das weiße Nachtgespenst zu einem schwarzen Taggespenst, das Angst und Schrecken unter den Bewohnern der Stadt verbreitet. So stellt das kleine Gespenst jede Menge Unfug an, bis drei furchtlose Kinder ihm helfen, wieder zur gewohnten Geisterstunde zurückzufinden.

"Ich war von dieser Verfilmung sehr angetan. Wie jeder gute Film steigert er sich. Und ganz offensichtlich gefiel er auch den Kindern, denn die blieben in der Dunkelheit des Kinos völlig ruhig und gebannt sitzen. Curt Linda hat ja das eine oder andere dazu erfunden und er hat dabei viel Komisches geleistet. Er ist ein großer Könner." (Otfried Preußler über den Film)

Trailer


Das kleine Gespenst (1992)
Deutschland, 1992
Animationsfilm, 86 Minuten, Farbe

Regie: Curt Linda
Drehbuch: Curt Linda, nach dem Kinderbuch von Otfried Preußler
Kamera: Marilena Voicu
Musik: Kambiz Giahi
Besetzung: Chefanimation: Susi Bauermann
Produktion: Linda-Film, München, CBM, ZDF, SRG, ORF, Beta Film

BJF-Empfehlung: ab 6 Jahren
FSK: ab 0 freigegeben
Stichworte: Literaturverfilmung
Sprache: Deutsch

Pressezitate:
"Curt Lindas Zeichentechnik, mit bewusst verschwommenen und rauen Konturen, setzt sich von der glatten Gummi-Männchen-Ästhetik der Hollywood-Zeichner ab. Linda reichert die Fabel mit zeitgemäßen Themen an: Durch das Szenario brausen Autos, Flugzeuge fliegen darüber hinweg; auch Rassenvorurteile werden problematisiert. Dabei bedient sich Linda trotz seiner Abneigung gegen die Disney-Methoden durchaus beliebter Standard-Gags, etwa wenn er mehrfach aberwitzige Kettenreaktionen in Bewegung setzt."
(Raimund Gerz, epd Film 11/ 92)

"Preußlers Vorlage und Lindas Können sind Garantie für unterhaltsamen Familienspuk.”
(Rheinische Post)

"Durch seinen ruhigen Erzählfluss, den Verzicht auf gewaltätige Aktionen und behutsam formulierte 'pädagogische Botschaften’ (...) ganz auf die Auffassungsgabe der jüngsten Kinobesucher ausgerichtet, (...).”
(film-dienst 22/92)

"In jeder Szene spürt man das Engagement von Curt Linda, seine Liebe zu Kindern und zum Zeichentrickfilm, einem Genre, dem er sich seit über dreißig Jahren verpflichtet fühlt. Alles in allem: Der Weg des kleinen Gespenstes vom Buch zum Film ist geglückt."
(Spielen und Lernen, 10/92)

" (...) aber Curt Linda hat Das kleine Gespenst für Kinder gemacht. Uneingeschränkt geschätzt wird von Kindern wie Erwachsenen die liebevoll, fast altmodische Ausarbeitung der Figuren im Hintergrund. Die furiose Musik des Münchner Komponisten Kambiz Giahi setzt eigene Akzente, treibt die Handlung voran, lässt aber auch Raum für leisere Töne."
(Gudrun Lukasz-Aden, Lexikon des Kinder- und Jugendfilms September 1998)


FSK: ab 0 freigegeben

Entleihen für nichtgewerbliche öffentliche Vorführung (75,- / 40,- € erster Tag ...)

zur Entleihliste hinzufügen Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen


Lizenz kaufen (DVD):
mit Vorführrecht (Ö), printlife:
· 107,00 € Normalpreis

mit Vorführ- und Verleihrecht (V+Ö), printlife: 214,00 €

zur Kaufliste hinzufügen Diesen Film zur Einkaufsliste hinzufügen

(Preise incl. ges. MWSt., zzgl. Versandkosten. Alle Lizenzen gelten nur im nichtgewerblichen Bereich.)


zur Merkliste hinzufügen Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Foto-Download für Entleiher


Ausführliche Filmkritik: Online-Partner des BJF: Kinder- und Jugendfilm Korrespondenz (KJK)

 

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend