Zum Artikel springen
Filme für Kinder und Jugendliche
BJF-Clubfilmothek

Bestellnummer 16mm in der BJF-Clubfilmothek2 910 223     Keine Open-Air-Vorführung      Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen  Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Diese Seite drucken URL dieses Films (Perma-Link)      Diese Seite auf facebook empfehlen

Warum sind sie gegen uns?

Filmfoto: Warum sind sie gegen uns?

"Die Fabel verläuft geradlinig wie die einer Short Story. Sie erzählt von der kurzen, unerfüllten Begegnung zweier junger Menschen, die durch die Verhältnisse auseinandergebracht werden. Günter ist zwanzig, Arbeitersohn und 'ungelernter' Arbeiter in einer Gießerei; Gisela, etwas jünger, ist Angestellte, ihr Vater Prokurist. Günter verbringt die Freizeit mit seinen Kumpels vom Motorrad-Club, der eine Tanzkneipe mit schriller Musicbox frequentiert. Zu Giselas Bekannten gehören junge Künstler ... Nachdem es Günter gelungen ist, Giselas Freundschaft zu gewinnen, bleibt er seinem Club fern. Um die Eltern von der Anständigkeit ihres unstandesgemäßen Begleiters zu überzeugen, überrascht Gisela sie mit seinem unangemeldeten Besuch. Die Aussprache nach Tisch zwischen Prokurist und Proletarier endet mit beiderseits lautstarken Beleidigungen. In der Schlusssequenz führt Günter wieder seine Bande auf ihren allabendlichen Spritztouren an." (Theodor Kotulla, Filmkritik 1/ 59)

WARUM SIND SIE GEGEN UNS? ermöglicht interessante Einblicke in die Probleme von Jugendlichen Ende der 50er Jahre. Es ist Bernhard Wickis erste eigene Regiearbeit, der ein Jahr später sein erstes Meisterwerk DIE BRÜCKE (siehe BJF-Clubfilmothek Best.-Nr. 2 910 052) folgte.


Bundesrepublik Deutschland, 1958
Regie: Bernhard Wicki
Drehbuch: Kurt Joachim Fischer
Kamera: Gerd von Bonin
Musik: Hans-Martin Majewski
Darsteller*innen: Thomas Braut, Ingrid Resch, Anja Böckmann
Produktion: Akzent-Film, Berlin
BJF-Empfehlung: ab 14 Jahren
FSK: ab 12 freigegebenFSK: ab 12 freigegeben, FBW: "besonders wertvoll"
Stichworte: Geschichte, Jugendkultur, Liebe
Spielfilm, 67 Minuten, s/w

Pressezitate:
"Die Kamera ist sensibel und ambitioniert geführt, - und man verzeiht ihr, wenn sie bisweilen an prominenten Filmbeispielen ”abgesehen” hat.”
(BAG-Filmbesprechungen 27)


Entleihen für nichtgewerbliche öffentliche Vorführung (75,- / 40,- € erster Tag ...)

zur Entleihliste hinzufügen Diesen Film zur Entleihliste hinzufügen



zur Merkliste hinzufügen Diesen Film zur Merkliste hinzufügen      Foto-Download für Entleiher


 

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend