Zum Artikel springen
Filme für Kinder und Jugendliche
BJF-Clubfilmothek

Antônia

Brasilien, 2006
Regie: Tata Amaral
Drehbuch: R. Moreira, T. Amaral
Kamera: Jacob Solitrenick
Schnitt: Idê Lacreta
Musik: B. Villares, Parteum
Darsteller*innen: Negra Li, Cindy Mendes, Leilah Moreno, Jacqueline Simão, Diamante Thaíde, Nathalye Cris, Marcus Vinicius Kamau, DJ Negro Rico u. a.
Produktion: Coração da Selva, Globo, O2, Tangerina Entretenimento
BJF-Empfehlung: ab 14 Jahren, FSK: ab 12 freigegeben
Länge: 90 Minuten
Spielfilm, Farbe


Preta, Barbarah, Mayah und Lena sind Freundinnen seit ihrer Kindheit. Sie leben in Vila Brasilândia, einer Favela, arbeiten als Backgroundsängerinnen und träumen von ihrer eigenen Karriere. "Antonia" nennen sie ihre Band und bald nimmt ihr Traum Gestalt an. Mit ihrem Talent, einem Manager und ihrem Repertoire aus Rap, Pop, Soul und MPB (Música Popular Brasileira) treten sie in Clubs auf. Es ist mühselig, aber die vier wissen, was sie wollen: Ruhm, Geld, weg aus der bedrückenden Atmosphäre in Vila Brasilândia. Aber als sich erste Erfolge einstellen, werden sie vom Alltag, der Armut, dem Chauvinismus und der Gewalt wieder eingeholt. Nun müssen die Mädchen kämpfen, um sich den Traum vom besseren Leben doch noch zu erfüllen.

Der Film ist authentisch und kraftvoll. Die vier Hauptdarstellerinnen sind tatsächlich Rapperinnen und wurden mit dem Film zu Stars in Brasilien. So wirkt es kein bisschen gespielt, wenn Preta auf der Bühne steht und rappt: "Die da bin ich, ja! Eine Frau, ja! Mit sehr viel Stolz, ja! Kriegerin, ich bin nicht geboren, um zu dienen!" .

 

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend