Zum Artikel springen
Filme für Kinder und Jugendliche
BJF-Clubfilmothek

Die wilden Hühner und das Leben

Deutschland, 2009
Regie: Vivian Naefe
Drehbuch: Cornelia Funke
Kamera: Peter Döttling
Schnitt: Christian Nauheimer
Musik: Niki Reiser
Darsteller*innen: Benno Fürmann, Jessica Schwarz, Veronica Ferres, Michelle von Treuberg, Lucie Hollmann, Sonja Gerhardt, Jette Hering, Zsá Zsá Inci Bürkle u.a.
Produktion: Bavaria, Constantin
BJF-Empfehlung: ab 10 Jahren, FSK: ab 0 freigegeben (besonders wertvoll)
Länge: 112 Minuten
Spielfilm, Farbe


Zum dritten Mal locken Cornelia Funkes Wilde Hühner ihre Fans vor die Kinoleinwand. Die Clique um Sprotte geht auf Klassenfahrt- und jedes der fünf Mädchen hat eigene Probleme im Gepäck: Herzschmerz, Eifersucht, einen Vater, der fremdgeht... Dann sind da noch die Wilden Küken aus der Unterstufe, die die Hühnerbande mit Streichen zu Gegenschlägen herausfordern. Trotz aller Probleme, die das das Erwachsenwerden mit sich bringen, müssen die Hühner ihren Zusammenhalt einmal mehr unter Beweis stellen.

Pressezitate:
"'Die wilden Hühner und das Leben' ist der reifste, rührendste und turbulenteste Film der Trilogie. „Es ist einerseits der Blick zurück auf die schöne Kindheit und andererseits der auf die realen Sorgen des Erwachsenwerdens“, beschreibt Produzentin Uschi Reich das ganz spezielle Lebensgefühl des Films. „Wir kennen das alle: Man würde noch so gern ein behütetes Kind sein, weil man spürt, dass es in der Welt der Erwachsenen doch etwas rauer zugeht. Andererseits schlummert in einem schon lange der ungeheure Wunsch, erwachsen zu sein und ernst genommen zu werden.“

Und Vivian Naefe schließt: „Es geht ums Loslassen – von Freunden, von der Kindheit, von Träumen… 'Die wilden Hühner und das Leben' ist ein bisschen wehmütig und hat eine leise Melancholie des Abschiednehmens und des Erwachsenwerdens.“
(www.spielfilm.de)

 

Gefördert vom

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend