Filmkatalog - Filme für Kinder und jugendliche - BJF-Clubfilmothek - Filme für nichtgewerbliche öffentliche Vorführungen Bundesverband Jugend und Film e.V.
BJF
Bundesverband Jugend und Film
Filmverleih
DVD-Verkauf
Know-How
Junge Filmszene
Werkstatt
BJF-Clubfilmothek - Filmkatalog

 

Ringelblumen im August

Originaltitel: Marigolds in August
Südafrika, 1980
Regie: Ross Devenish
Drehbuch: Athol Fugard
Kamera: Michael Davis
Darsteller: Winston Ntshona, John Kani, Athol Fugard
Produktion: RM Prod., München-London, Serpent (Southern) Prod., Johannesburg
KJF-Empfehlung: ab 14 Jahren, FSK: ab 12
Länge: 87 Minuten, Spielfilm Farbe dtF

Schoenmakerskop ist ein verschlafener kleiner Ort in Südafrika, der ausschließlich Weißen vorbehalten ist. Die Schwarzen, die im Dorf arbeiten, wohnen zehn Kilometer entfernt in einem Gebiet, das von Unterernährung, hoher Kindersterblichkeit und Obdachlosigkeit geprägt ist. Von dort kommt Daan jeden Morgen, um in Schoenmakerskops Gärten zu arbeiten.
Melton dagegen gehört zu den Arbeitslosen. Nachdem er am Morgen eines seiner Kinder begraben musste, macht er sich auf, um eine Arbeit zu suchen, obwohl er weiß, dass er kaum eine Chance hat.
Daan beobachtet, wie sich der Mann in einem der Haushalte vorstellt, die auch ihm ab und zu Arbeit geben. Die Angst um sein Einkommen verändert Daan von Grund auf. Er ist plötzlich nicht mehr der sanfte Mann, der auf dem Weg zur Arbeit eine Schildkröte von der Straße hob. Er vergisst die Ringelblumen, die er pflanzen muss, jetzt im August, wo sie sofort verwelken werden. Daan jagt Melton aus dem Dorf. Er hat nicht nur Angst um seinen Job. Er weiß, wie nahe in der Not das Verbrechen liegt. Sollte Melton in seiner Verzweiflung einen Diebstahl oder Raub begehen, würde Daan als Schwarzer und Ex-Häftling zuerst in Verdacht geraten.
Zum Glück findet sich jemand, der zwischen den beiden Männern vermittelt: Paulus, ein weißer Außenseiter, der Schlangen an den örtlichen Reptilien-Park verkauft. Er erkennt das moralische Dilemma, in dem alle drei Männer stecken. Wie sollen sie überleben in einer Gesellschaft, die jeden von ihnen zwingt, unter unnatürlichen, mörderischen Bedingungen zu leben - wie Ringelblumen im August?

Auszeichnungen: Berlin 1980, "Silberner Bär": Drehbuch: Athol Fugard, Jubiläumspreis der 30. Berlinale

Pressezitate:
"Ein engagierter Film gegen die Apartheid-Politik Südafrikas. Die klare Parabel entlarvt die widersinnige Situation und ruft unverhohlen zum Widerstand auf."
(Lexikon des Internationalen Films)

 

Diese Filme sind leider nicht mehr bei uns im Verleih/Vertrieb.

Für die meisten Filme können wir nur zeitlich begrenzte Verleih-Lizenzen erwerben. Wichtige Filme versuchen wir aber wieder ins Programm auf zu nehmen.